MENSTRUATIONSSCHMERZEN – Behandlung

Menstruationsschmerzen – Behandlung primärer Schmerzen

Die am weitesten verbreitete, und in den meisten Fällen auch wirksamste Behandlung bei „normalen“ Menstruationsschmerzen (primäre Dysmenorrhoe) sind das Hinlegen, Ausruhen oder Schlafen bei den ersten Anzeichen von Schmerzen. Dies schafft in sehr vielen Fällen schon genügend Abhilfe.

Weiterhin wird empfohlen, sich regelmäßig zu bewegen (vor allem Laufen), den Unterleib sanft zu massieren oder Yogaübungen zu machen. Auch das Auflegen von Wärmflaschen kann Verstopfungen lösen und die Menstruationsschmerzen erleichtern.

Aspirin oder Paracetamol können die Schmerzen erleichtern und ausreichend sein, eignen sich allerdings nur zur Behandlung von leichten Krämpfen, da beide nur einen begrenzten Effekt auf die Drosselung der Prostaglandin-Produktion haben. Bei stärkeren Menstruationsproblemen eignen sich nichtseroidale, entzündungshemmende Präparate wie Ibuprofen, Naproxen oder Ketoprofen, die ebenfalls rezeptfrei erworben werden können.

>> Um den Krämpfen und Schmerzen während der Menstruation vorzubeugen, kann das Einnehmen angesprochener Medikamente 1-2 Tage vor Beginn der Periode bis 1-2 Tage nach Einsetzen der Periode in Erwägung gezogen werden. Dies sollte aber mit dem Arzt abgesprochen werden.

Menstruationsschmerzen – Behandlung sekundärer Schmerzen

Die Behandlung von sekundären Menstruationsschmerzen / Dysmenorrhoe hängt von deren Ursache ab. Es gibt eine Reihe von grundlegenden Problemen, die diese Schmerzen auslösen können:

  • Endometriose – eine schmerzhafte Erkrankungen, bei der sich die Gebärmutterschleimhaut in anderen Bereichen des Körpers (üblicherweise in der Gebärmutterhöhle) bildet.
  • Adenomyosis – eine gutartige Erkrankung, bei der sich Zellen der Gebärmutterschleimhaut an den Muskelwänden der Gebärmutter festsetzen.
  • Entzündliche Beckenerkrankung – hierbei handelt es sich um Entzündungen des Uterus, der Eileiter und anderer Organe des Fortpflanzungsapparates. Unbehandelt kann diese Erkrankung die Eileiter und das Gewebe innerhalb und an der Gebärmutter und Eierstöcke beschädigen.

Alle angesprochenen Erkrankungen müssen zuerst von einem Arzt diagnostiziert werden, bevor dieser dann eine angemessene Behandlung vorschlägt. Auch wenn es zu plötzlich auftretenden Unregelmäßigkeiten bei den Schmerzen (Intensität, Zeitpunkt, Ort etc.) kommt, sollte der Arzt aufgesucht werden.

Bei abnormalen, extrem schmerzhaften Krämpfen mit starken Blutungen schlägt der Arzt gegebenenfalls eine endometrische Ablation (= Abtragung) vor, bei der die Gebärmutterschleimhaut durch Hitze generierende Geräte oder Laser vaporisiert wird.

Menstruationsschmerzen – Empfehlungen


Gegen RegelschmerzenBUSCOPAN Themenshop gegen Menstruationsschmerzen
Die Zeit der Menstruationsbeschwerden kann man auch angenehm gestalten: mit Buscopan®. Es ist sehr gut verträglich und wirkt doppelt zuverlässig: Die Wirkstoffkombination löst gezielt Bauchkrämpfe und lindert zur gleichen Zeit den Schmerz. Der Bauch wird entspannt, ohne den Regelzyklus zu stören.
Der Buscopan-Themenshop bei Ihrer Medpex


Bei MenstruationsschmerzenDOLORMIN für Frauen bei Menstruationsschmerzen
Der Wirkstoff Naproxen hat einen entzündungshemmenden und schmerzstillenden Effekt. Er blockiert die Bildung Botenstoffen (Prostaglandinen) im Körper, die an der Entstehung von Menstruationsschmerzen und Entzündungen wesentlich beteiligt sind. Preis: 30 Tabletten EUR 9,95 bei Ihrer Medpex



Bücher-Tipps zu Menstruationsschmerzen

(Für weitere Informationen von Amazon, klicken Sie einfach mit Ihrer Maus auf das Buch links.)

Menstruations SchmerzenMenstruationsbeschwerden: Vorbeugen und richtig behandeln von Jutta Göhren und Volker Reinhardt
Die Reihe informiert über die Ursachen von Krankheiten und zeigt mögliche Symptome und allgemeine Krankheitszeichen auf. Betroffene erhalten einen umfangreichen Überblick über die verschiedenen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden sowie wertvolle Ratschläge, wie sie mit ihrer Krankheit besser leben, die Beschwerden lindern und einer Verschlimmerung vorbeugen können. Risikogruppen erfahren, wie sie die Krankheit vermeiden können. Jeder Band verfasst von kompetenten Fachmedizinern und Fachspezialisten. In Kooperation mit dem BKK Bundesverband.Der Ratgeber erläutert alle wichtigen Hintergründe zu Menstruationsbeschwerden und zeigt Betroffenen, wie sie die Periode schmerzfrei überstehen können. Durch fachlich fundierte, alltagsnahe Informationen wird das Buch zu einer leicht verständlichen Anleitung zur Selbsthilfe.
Preis Amazon: € 9,95


Menstruations Schmerzen BuchSelbsthypnose gegen Menstruations-Beschwerden (Audio CD) von Ilona Schneidereit
Selbst-Hypnose gegen Menstruations-Beschwerden Für viele Frauen ist der Gedanke an die monatliche Menstruation mit starken Schmerzen und Unwohlsein verbunden, aber nicht nur die Periode selber ist unangenehm, häufig beginnen die Beschwerden schon viel eher. Alleine schon die Gewissheit in den nächsten Tagen ist es wieder so weit, führt zu einer Erwartungshaltung, die den Körper zusätzlich verkrampft. Versuchen sie möglichst neutral an ihre Periode zu denken und ihren Körper mit Hilfe von Meditation zu entspannen, gleichzeitig können sie ihr Unterbewusstsein mit positiven Suggestionen umprogrammieren, um so eine Linderung der Beschwerden zu erreichen. Diese CD wird Ihnen helfen Ihrer Periode gelassener entgegen zu sehen und ihre Beschwerden zu lindern.
Preis Amazon: € 15,00

Menstruationsschmerzen

Unsere Partnerapotheke:

medpex Versandapotheke

Sponsoren: