AUGENSCHMERZEN – Behandlung und Vorsorge

Generell sollte man bei starken Augenschmerzen den Rat eines Arztes oder Augenarztes vor Ort einholen – es ist schwierig, per Ferndiagnose ohne direkten Kontakt das richtige Urteil zu fällen. Aufgrund der spezialisierten Geräte zur Augenuntersuchung können die meisten Schmerzen im Auge in der Praxis des Augenarztes ohne großen Aufwand behandelt werden.

Ist kein Augenarzt in der Nähe und die Schmerzen werden zu stark, kann auch die Notaufnahme des Krankenhauses eine sinnvolle Lösung sein.

Augenschmerzen – Hausmittel Behandlung

Bei leichten bis mittelstarken Augenschmerzen, die möglicherweise von einer Chemikalie oder von einem scharfen Lebensmittel stammen, sollten Sie das Auge mit lauwarmem Wasser ausspülen, oder mit einer fertigen Augenwasch-Lösung. Dazu sanft mit dem Zeige und/oder Mittelfinger von der Außenseite des Auges nach innen reiben.

Wenn Sie vermuten, dass die Schmerzen im Auge von einem Fremdkörper stammen, bitte nicht reiben! Das könnte die Oberfläche Ihres Auges mehr verletzen als der Fremdkörper selbst. Und versuchen Sie bitte auch nicht, mit irgendwelche Gegenständen den Fremdkörper zu entfernen! Lassen Sie statt dessen lauwarmes Wasser sanft über das betroffene Auge rinnen, und gehen Sie zum Arzt falls die Augenschmerzen weiter bestehen.

Bei leichten Schmerzen im Auge empfiehlt es sich, die Augen eine Weile zu schließen, ihnen etwas Ruhe zu gönnen und helles Licht zu vermeiden. Mögliche Hilfen sind auch Augen-Massagegeräte, die die Schmerzen lindern können, oder Augenmasken, oder leichte Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Aspirin.

Augenschmerzen - Medizinische Behandlung

Die Behandlung bei Ihrem Augenarzt / Ophtalmologen hängt sehr von der Ursache der Schmerzen ab, und kann von einer warmen Augenkompresse aufgrund eines Gerstenkorns bis hin zu einer Notoperation aufgrund eines Glaukoms (grüner Star) reichen...

  • Bindehautentzündung / Konjunktivitis: Der bakterielle Form einer Bindehautentzündung wird mit antibiotischen Augentropfen, Augensalben und Schmerzmitteln behandelt. Die virale Form wird typischerweise genauso behandelt, da man den Unterschied schwer feststellen kann. Allergische Bindehautentzündung wird mit Antihistaminika wie z.B. Benadryl behandelt.
  • Hornhautverletzungen: Werden mit antibiotischen Augentropfen (um Entzündungen zu vermeiden), Augensalben und Schmerzmitteln behandelt. Ebenso leichte Verbrennungen durch Lichtblitze.
  • Chemikalien: Augenschmerzen, die aufgrund von Chemikalien hervorgerufen wurden, werden mit großen Mengen an Wasser und anästhetischen Augentropfen behandelt, bis das Auge wieder seinen optimalen pH-Wert erreicht hat. Danach ist eine weitere Untersuchung des Augenarztes notwendig, um bleibende Schäden am Auge ausschließen zu können.
  • Lidrandentzündung / Blepharitis: Bei dieser Erkrankung wird empfohlen, mit einem weichen Tuch, auf das mildes Babyshampoo aufgetragen wird, mit etwas Wasser den Lidrand zwei mal am Tag sanft abzureiben. So wird überschüssiger Talg entfernt. Vorsichtig vorgehen, so dass das Shampoo nicht in die Augen gerät.
  • Gerstenkorn: Die Erstbehandlung könnte darin bestehen, warme Kompressen (z.B. ein mit warmem Wasser angefeutetes Tuch) auf die Augen zu legen, vier mal am Tag für jeweils ca. 15 Minuten. Zusätzlich kann eine Augensalbe aufgetragen werden. Sollte das Gerstenkorn nach ca. 3 Wochen immer noch nicht verschwunden sein, kann ein Augenarzt es öffnen.

Augenschmerzen – Weitere Behandlungsansätze

  • Glaukom / grüner Star: Kann auf verschiedene Arten behandelt werden, abhängig von der Schwere. Im schlimmsten Fall können (ohne Behandlung) dauerhafte Sehschäden zurückbleiben. In leichteren Fällen beginnt man mit topischen Steroid-Tropfen und Pupillen zusammenziehende Tropfen sowie weiteren intravenösen oder medikamentösen Mitteln, um den Augeninnendruck zu verringern. Wenn alles nichts hilft, muss eine Operation in Erwägung gezogen werden.
  • Regenbogenhautentzündung / Iritis: Wenn die Augenschmerzen darauf zurückzuführen sind, kann dies mit Augentropfen behandelt werden, die die Pupillen vergrößern sowie mit topischen Steroid-Tropfen. In schlimmeren Fällen können auch oral einzunehmende Steroide helfen.
  • Optische Neuritis / Nervenentzündung: Kennzeichnet sich durch graduelle Verschlechterung der Sehstärke und Schmerzen bei Augenbewegungen und deutet auf eine Ursache „irgendwo“ im Körper hin. Schwierig zu diagnostizieren, Rücksprache sowohl beim Augenarzt als auch Neurologen notwendig.
  • Nebenhöhlenentzündung / Sinusitis: Wenn die Ursache bakterieller Natur ist, kann es mit Antibiotika behandelt werden.
  • Migräne: Wenn dies der Auslöser der Schmerzen im Auge ist, ist Ibuprofen, Acetaminophen (Tylenol) oder verschreibungspflichtige Medikamente ein Behandlungsansatz.

Augenschmerzen – Vorsorge

Wer vorsorgt, kann Probleme vermeiden – eine uralte Weisheit, die ganz speziell auf die Vermeidung von Augenschmerzen und Augenproblemen angewendet werden kann. Wer seine Augen schützt und gut behandelt, wird lange davon profitieren.

Hier einige Vorschläge, wie Sie Schmerzen im Auge vermeiden können:

  • Tragen Sie Schutzbrillen, wenn Sie mit Handwerksgeräten, Maschinenwerkzeugen, Industriechemikalien, Haushaltschemikalien etc. arbeiten, sowie immer dann, wenn kleinste Partikel in der Luft schweben und ins Auge geraten können.
  • Wenn Sie mit starken Chemikalien in Berührung kommen, wie Putzmittel, Ammoniak und Lösungs- oder Waschmitteln, lesen Sie sorgfältig die Anleitung durch. Niemals in die Nähe der Augen kommen!
  • Kinder die spielen können Augenverletzungen von sich tragen. Hüpfende Spielzeuge, Plastik-Schwerter und vieles mehr ist gefährlich. Passen Sie auf das Kind auf!
  • Wenn Sie im Garten arbeiten, passen Sie auf Äste auf und ziehen Sie eine Schutzbrille an, wenn Sie den Rasen mähen – vorher Steine und Unrat entfernen, das in die Luft gewirbelt werden könnte.
  • Sollten Sie Kontaktlinsen tragen, wechseln Sie diese regelmäßig gemäß der Packungsbeilage und dem Rat des Arztes. Hygienische und reine Kontaktlinsen sind sehr wichtig!



Bücher-Tipps zu Augenschmerzen

(Für weitere Informationen von Amazon, klicken Sie einfach mit Ihrer Maus auf das Buch links.)

Augenschmerzen BuchAugennotfälle: Ein Leitfaden für Diagnose und Management von Lennox A. Webb
Dieses praktische Taschenbuch ist die ideale Hilfestellung bei augenärztlichen Notfällen. Durchgehend farbig gegliedert, ermöglicht es den schnellen Zugriff auf die Basisuntersuchung, die wichtigsten Symptome (z.B. rote, wässernde oder schmerzende Augen, Kontaktlinsenprobleme), die kleine Augenchirurgie sowie die Behandlung mit Augentropfen und Medikamente. Das Buch orientiert sich an der konkreten Auffindesituation des Patienten, erklärt Schritt für Schritt die angemessene Untersuchungsmethode und führt zielgenau zur richtigen Diagnose, Behandlung und Nachsorgemassnahme.
Preis Amazon: € 20,95

 

Augenschmerzen HilfeVergiss deine Brille: Mit effektiven und gezielten Übungen zurück zur natürlichen Sehkraft / mit persönlichem Sehtest von Leo Angart
Wieder klar sehen - einfach, effektiv, mit minimalem Zeitaufwand! Leo Angart hat eine Methode entwickelt, die mit gezielten Übungen zur Wiederherstellung des natürlichen Sehvermögens führt - ohne teure Geräte, ohne Operationen. Er zeigt, wie man mit kurzen Übungseinheiten, die der Stärkung der Augenmuskeln, der Entspannung und der Energieversorgung der Augen dienen, sein Sehvermögen aus eigener Kraft verbessern kann. Das Buch bietet eine ausführliche Einführung in die Grundlagen des Sehtrainings und in die Hintergründe von Augen- und Sehproblemen, klar strukturierte Übungen sowie Tipps zur Prophylaxe. Sehtests helfen, Schwachpunkte selbst zu entdecken und seine Fortschritte zu überprüfen. Hilft bei: Kurzsichtigkeit, Astigmatismus, Weitsichtigkeit, Schielen, Amblyopie, Altersweitsichtigkeit, Monovision, Farbsehstörungen.
Preis Amazon: € 19,95

Augenschmerzen

Unsere Partnerapotheke:

medpex Versandapotheke

Sponsoren: